Kreis Offenbach
Kreis Offenbach
Main-Taunus-Kreis
Main-Taunus-Kreis
Stadt Maintal
Stadt Maintal
Hochtaunuskreis
Hochtaunuskreis
Frankfurt am Main
Frankfurt am Main
Offenbach am Main
Offenbach am Main
Kontakt
  • Telefon
  • E-Mail
  • Standort
  • Ansprechpartner

FAQ’s – Fragen und Antworten

Wer ist die Rhein-Main Abfall GmbH?

Die RMA GmbH ist eine Dachgesellschaft mit sechs Gesellschaftern. Wir betreiben keine eigenen Entsorgungsanlagen.


Wer sind die Gesellschafter?

Die RMA GmbH hat sechs Gesellschafter: Stadt Frankfurt am Main, Stadt und Kreis Offenbach, Hochtaunuskreis, Main-Taunus-Kreis, Stadt Maintal.


Wie viele Städte und Gemeinden liegen im Gebiet der RMA GmbH?

41 Städte und Gemeinden (rund 1,77 Mio. Einwohner und 1.400 km2 Fläche) gehören zum RMA-Gebiet.


Welche Entsorgungsanlagen stehen der RMA GmbH zur Verfügung?

Müllheizkraftwerk Frankfurt (Kapazität 525.000 t/a), Müllheizkraftwerk Offenbach (Kapazität 300.000 t/a zusätzlich 100.000 t/a Klärschlammverwertung) und ein Kontingent auf der Deponie Dyckerhoffbruch.


Sind im Gebiet der RMA GmbH Bioabfall-Behandlungsanlagen vorhanden?

  • Bioabfallbehandlungsanlage Frankfurt
  • Biogaskraftwerk Flörsheim-Wicker
  • Biogasanlage Deponiepark Brandholz
  • Bioabfallkompostierungsanlage Maintal

Kann ich über die RMA Sperrmüll entsorgen?

Nein. Sperrmüllanmeldungen und -entsorgung kann nur über die jeweilige Stadt oder Gemeinde erfolgen.


Können über die RMA GmbH Container zur Entsorgung von Abfällen bestellt werden?

Nein. Die RMA GmbH ist kein Containerdienst. Wir können Ihnen aber Unternehmen nennen, die dafür zuständig sind.


Welche Menge / Behältergrößen können am Schadstoffmobil abgegeben werden?

Max. können 100 kg bzw. 100 Liter (Außenvolumen) pro Anliefertag und Haushalt abgegeben werden. Die max. Behältergröße von 25kg/Liter darf nicht überschritten werden.


Was nimmt das Schadstoffmobil nicht an?

Leere Behältnisse; eingetrocknete Farben und Lacke, Gasflaschen, Asbest, Künstliche Mineralfasern wie Glas- und Steinwolle, Leuchtstoffröhren, explosive Stoffe, Gebinde größer als 25 Liter.


Wo kann ich Dispersionsfarbe (Wandfarbe) entsorgen?

In flüssiger oder pastöser Form können diese beim Schadstoffmobil abgegeben werden. Wenn möglich Reste bitte zusammenschütten!


Wo finde ich das Schadstoffmobil?

Über die „Sammeltermine“ gelangen Sie zu den Standorten des Schadstoffmobils.


Was kann ich am Schadstoffmobil abgeben?

Was abgegeben werden kann ist im „Abfall ABC bzw. im Flyer Annahmebedingungen“ erläutert.


Ich habe einen Gewerbebetrieb, kann ich Schadstoffe am Schadstoffmobil abgeben?

Gewerbebetriebe können nach telefonischer (069 800-134, -142, -144, -126) oder schriftlicher (per E-Mail an Sonderabfall@rmaof.de) Voranmeldung max. 100 kg/Liter pro Sammeltag am Schadstoffmobil abgeben. Die Abgabemenge für Gewerbebetriebe ist allerdings auf 500 kg pro Jahr begrenzt.


Ist die Abgabe am Schadstoffmobil kostenpflichtig?

Nein, die Abgabe ist grundsätzlich für Bürger und Gewerbebetriebe kostenfrei.


Was mache ich mit eingetrockneter Dispersionsfarbe?

Eingetrocknete Dispersionsfarben können über den Restmüll entsorgt werden. Das leere Gebinde über den gelben Sack bzw. die gelbe Tonne.


Kann ich nur Sammeltermine in meinem Wohnort wahrnehmen?

Nein, es können alle Sammeltermine im Entsorgungsgebiet der RMA GmbH wahrgenommen werden.

Kontakt