Kontakt
  • Telefon
  • E-Mail
  • Standort
  • Ansprechpartner

Künstliche Mineralfaser (KMF), asbesthaltige Abfälle und belastetes Altholz

Auch Abfälle wie Glas- und Steinwolle (Künstliche Mineralfasern), asbesthaltige Abfälle (z.B. Pflanzkübel) und behandeltes Altholz (z.B. Carport, behandelte Gartenmöbel, Jägerzäune) aus dem Außenbereich zählen aufgrund ihrer gesundheits- und umweltgefährdenden Wirkung zu den gefährlichen Abfällen.

Sie können bei privaten Bau- und Abbruchmaßnahmen anfallen und sind zwingend getrennt von Haus- und Sperrmüll zu halten.

Allerdings werden sie aufgrund ihrer Beschaffenheit und Größe nicht an den Schadstoffmobilen oder den stationären Schadstoffsammelstellen im RMA-Gebiet angenommen.

Bürger*innen im RMA-Gebiet haben an den Wertstoffhöfen der Deponieparks Wicker (MTK) und Brandholz (HTK) und bei verschiedenen privaten Entsorgungsunternehmen (Link DB) unter Beachtung der jeweiligen Annahmebedingungen die Möglichkeit, diese dort kostenpflichtig abzugeben.


Kontakt